top of page
Suche

40 Tage, 40 Trockenblumen – blumenreich durch die Fastenzeit

Aktualisiert: 24. Mai 2022


Am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Nach 40 Fastentagen und sechs fastenfreien Sonntagen endet sie am Ostersamstag, den 16. April. Für viele gehört dazu Verzicht. Damit du nicht auf die schönen Dinge des Lebens verzichten musst, zeigen wir dir bis Ostern immer wieder Schönes. In unserer Blog-Serie "40 Tage, 40 Trockenblumen" erzählen wir dir Fastentag für Fastentag etwas über eine besondere Trockenblume und wie du mit Trockenblumen dein Zuhause noch schöner gestalten kannst.


Ein lebendiger Fastenklassiker ist übrigens der Fastenstrauch. Dabei schneidet der gläubige Blumenfreund Zweige von einem Forsythienstrauch oder einem Kirschbaum ab. Die Zweige werden in ein Gefäß mit Wasser gestellt. Bis Ostern formen sich am Fastenstrauch die ersten Knospen. Die Blüte steht für die Entstehung von neuem Leben. Wer Lust hat, kann den Zweig mit österlichen Anhängern schmücken.


Doch nun widmen wir uns den schönsten Trockenblumen und Trockenblumensträußen.


Aschermittwoch/ 1. Fastentag: Pampasgras – einfach fluffig


Fluffiges Pampasgras, Boho Kolben Pampasgras, 1 Meter hohes graziles Pampasgras und 160 Zentimeter langes Pampasgras in hellgrau-beige – Greige genannt. Das wolkenartige Pampasgras ist wohl eines der bekanntesten Trockenblumen aktuell und erfreut sich größter Beliebtheit. Bei Pampasgras handelt es sich um ein getrocknetes Schilf/Gras mit einer beigefarbenen Blütenstandwolke. Auch oft als Trockenblume bezeichnet, eignet sich die getrocknete Pflanzenart aus der Familie der Süßgräser toll als Dekoration. In Boden-Vasen als Trio oder mit fünf Stielen ist es eine Augenweide. Auch dem Trockenblumen-Strauß verleiht das Pampasgras das gewisse Etwas und schafft spannende Höhenunterschiede.


Da es sich bei Pampasgras um Naturprodukte handelt, ist jedes Exemplar hinsichtlich seiner Farbe, Form und Größe einzigartig. Das Natur-Pampasgras ist in seiner Form lang und mit weicher, fluffiger Blüte. Es handelt sich bei diesem Natur-Pampasgras nicht um eine extrem voluminöse, buschige Pflanze.


In unserem Shop findest du eine große Auswahl an verschiedenen Pampasgräsern. Wenn deine Bestellung bei dir zuhause ankommt, schüttel jeden Pampasgras-Stiel leicht aus und fixiere ihn danach mit etwas Haarspray. Durch den Versand sind die einzelnen Blütenstandwolken aneinander gelegt – durch ein bisschen Pusten und Luft plustert sich das Pampasgras aber schön auf und wird breiter. Ein, zwei Tage bei dir Zuhause in einer Vase – und das Pampasgras fühlt sich bei dir pudelwohl. Unsere Pampasgräser sind natürlich und daher mal breiter und mal schmaler. Wir schauen bei deiner Bestellung aber immer, dass die einzelnen Stiele gut miteinander harmonieren :)


>>> Langes fluffiges Pampasgras 160 cm im Shop


Tag 2: Craspedia – gelbes Trommelstöckchen


Heute geht zuhause die Sonne auf. Mit Craspedia glauca. Die ästhetische Pflanze mit ihrem gelben Kugelkopf ist in jedem Trockenblumenstrauß der strahlender Akzent. Einzeln, im Strauß oder als Dekoration in einem Kranz oder bei anderen DIY Projekten– Craspedia macht immer eine gute Figur. Craspedia wird auch Trommelstöckchen genannt. Den Namen verdankt sie ihrem Aufbau. Denn jeder Kopf besteht nicht aus einer sondern vielen kleinen Einzelblüten. Diese dünnen Stöckchen formen einen kompakten Ball. Eine Craspedia-Pflanze ist 50 bis 70 cm lang.


Sonnenaufgang aus Down Under. Ihren Ursprung hat Craspedia in Australien und Neuseeland. Dort wird sie auch Billy Button genannt. Inzwischen werden die gelben Hingucker auch in Europa angebaut. Korrekt heißt die beliebte Pflanze Craspedia glauca. Sie gehört zur Familie der Gänseblümchen. Die gelbe Blüte, die an ein Pompom erinnert, ist fest und hält die runde Form.


Schon mit einem Stiel kannst du tolle Projekte selbst verwirklichen. Die kleinere Menge lässt dich kreativ und flexibel agieren und sprengt nicht gleich den Geldbeutel. Mit jeder Craspedia mehr erweitert sich natürlich der Gestaltungsspielraum. Da es sich um ein Naturprodukte handelt, ist jeder Stiel, jeder Wollkopf anders. Aber immer strahlend gelb. Der Frühling kann kommen.


>>> Craspedia im Shop


Tag 3: Phalaris – matte und glänzende Akzente


Sie erinnern ein wenig an Weizenähren. Doch Phalaris ist vielschichtiger in vielen Farben erhältlich. Ob rosa, salmon, braun, weiß, mint, neon orange oder gelb – jede Nuance ist ein individuelles Gestaltungselement für dein Trockenblumen-Arrangement. Kombiniere die dünnen Stiele mit ihrer länglichen Ähren zu einem farbenfrohen Trockenblumenstrauß. Oder konzentriere dich auf eine Farbwelt. Die attraktiven Ähren eignen sich ideal als natürliche Trockenblumen-Dekoration für Vasen, in Sträußen, als Kranz, Tischdeko oder als Deko an Einladungskarten.


Wissenschaftlich leitet sich der Name Phalaris vom griechischen phalàros ab, was glänzend bedeutet. Das schilfähnliche Rohr-Glanzgras stammt aus der Familie der Süßgräser und primär aus dem Mittelmeergebiet sowie den warm-gemäßigten Zonen Südamerikas. Nicht zuletzt durch den Klimawandel wächst Phalaris aber heutzutage auch in heimischen Gefilden.

Besonders schön sind die frostigen Varianten. Mit ihrem eher matten Charakter schaffen die Blüten ein elegantes Gesamtbild. In diesen weltweit frostigen Tagen geben besonders die Phalaris Rosa Frosted zu Hause einen Hoffnungsschimmer.


>>> Phalaris Rosa Frosted im Shop


Tag 4: Nigella Orientalis – Östlicher Schwarzkümmel


Ihre Blüten erinnern an wundersame Hüte aus 1001 Nacht. Und tatsächlich hat die Nigella Orientalis ihren Ursprung in Kleinasien. Heute ist die Nigella vor allem im Mittelmeerraum weit verbreitet. Die faltenartige Trockenblume ist ein ganz besonderer Hingucker: Ihre schirmartigen Samenkapseln thronen auf einem rund 60 Zentimeter hohen eleganten Stiel und ziehen so die Blicke auf sich. Nigella Orientalis macht mit ihren sternförmigen Fruchtständen und den gelblich-grünen Blüten in jedem Trockenblumen-Strauß eine tolle Figur.


Der Östliche Schwarzkümmel ist verwand mit der Jungfern im Grünen – Nigella Damascena genannt. Während ihrer einjährigen Blüte verwandelt sich die Nigella auf wundersame Weise: Ihre Fruchtstände stülpen sich von innen nach außen um. Deshalb trägt sie oft den Beinamen Transformer. Als Trockenblume bewahrst du diesen Blütenzauber lange in deinem Trockenblumenstrauß.


>>> Nigella Orientalis im Shop


Tag 5: Palmblatt Speer natur – stilvoller Fächer


Einfach schön: Das naturfarbene Blatt wird aus einer Fächerpalme in eine "Speerform" geschnitten. Die strahlenförmigen Blattrippen münden in einer Spitze. Die schlichte elegante Form hat eine Ästhetik, die im Art Déco oder in Interior Design Elementen vorkommt. Um schöne Farbvariationen zu erhalten, werden die Palmblätter gefärbt. Das Palmblatt ist getrocknet und daher sehr fest, stabil und leicht scharfkantig. Das Palmblatt sieht wunderschön als 3er oder 5er Kombination in einer Vase aus. Der Palmspeer passt toll in schmale, hohe Vasen und macht sich auch toll als Eyecatcher in der Wohnung – zum Beispiel auf dem Sideboard oder auf dem Wohnzimmertisch.


Die getrockneten und verholzten Palmblätter sind 50 bis 60 cm lang. Natürlich kannst du sie auch wunderbar mit anderen Trockenblumen kombinieren. Aber auch hier gilt: Weniger ist oft mehr.


Besonders beliebt ist das naturfarbene Palmblatt. Es lässt sich perfekt in Boho Style Sträuße intergrieren und mit anderen natur- oder erdfarbenen Trockenblumen kombinieren. Etwa mit Lagurus, Ruscus, Distel, Munnigras und Craspedia.


Jeder Stil ist anders und hat eine Länge von 50 – 60 cm


>>> Palmblatt Speer natur im Shop


Tag 6: Lagurus Orange – samt und süß


Die kleinen Puschel muss man einfach lieben. Flauschig weich eignen sich die längliche Lagurus Blüten für ein besonders zartes Trockenblumen-Arrangement. Lagurus gehört zur Familie der Süßgräser. Weil die Köpfe sehr an das Schwänzchen eines Hasen erinnert, wird Lagurus auch Hasenschwänzchen – oder noch genauer Hasenschwanzgras genannt. Interessanterweise heißt der Schwanz des Hasen weidmännisch wiederum Blume. Damit schließt sich der Kreis.



Lagurus wird botanisch auch Samtgras genannt. Es stammt ursprünglich aus den Mittelmeerraum und der Arabischen Halbinsel sowie von der westeuropäischen Atlantikküste. Inzwischen wächst es auf allen Kontinenten. Lagurus liebt warme, trockene Böden. Im getrockneten Zustand ist das Hasenschwänzchen lang haltbar. Durch die voluminösen Rispen eignet sich Lagurus toll in jedem Trockenblumen-Strauß. Mit der Farbe Orange kannst du fröhliche Akzente setze. Etwa in Kombination mit Natur oder braunen Tönen von Miscanthus, Ruscus und Craspedia. Stell dir deinen Traum-Trockenblumenstrauß selbst zusammen.


>>> Lagurus Orange im Shop


Tag 7: Eukalyptus - die versteckte Schönheit


Eukalyptusöl und Eukalyptus Bonbons – mit Menthol kennt fast jeder. Aber auch Eukalyptus als Trockenblume erfreut sich größter Beliebtheit. Das schöne, dunkle Grünblau der Blätter ist gedeckt und wirkt sehr edel in jedem Strauß. Oder alleine in einer Vase. Eukalyptus zählt frisch und in seiner getrockneten Form zu den All-time-Favorites.


Woher hat Eukalyptus seinen Namen?


Während die Knospen reifen, sind die Blüten vor äußeren Einflüssen durch eine Deckel aus miteinander verschmolzenen Hüll- und Kelchblättern geschützt. Der lateinische Namen für Deckel ist Operculum. Durch das natürliche Schutzkonstrukt Operculum ist die Blüte „gut versteckt“. Das griechische Wort dafür wiederum ist Eukalyptus.


Wo ist Eukalyptus heimisch?

Der Eukalyptusbaum wird auch Blaugummibaum genannt. Er gehört zu den Myrtengewächsen. Ursprünglich stammt die buschige Pflanze aus Australien und Indonesien. Die immergrünen Eukalyptusblätter sind in ihrer Urheimat für Koalas und anderen Beuteltieren ein wichtiges Nahrungsmittel. Inzwischen wächst Eukalyptus auch in unseren südlichen Regionen und schmückt viele Gärten und Vasen. Dort brauchen sich die Blätter nicht zu verstecken.


>>> Eukalyptus im Shop


Tag 8: Trockenblumen Flowergram – total Shabby Chic


Ein ganze Reihe Trockenblumen im schicken Holzständer. Die perfekte Dekoration für deine Hochzeit, dein Firmen-Event, deine Feier oder als Deko Zuhause auf dem Tisch oder Sideboard. Den rechteckigen Holzständer aus Kiefernholz gibt es im weißem Shabby Chic Look. Mit dem Ständer können deine Trockenblumen als Raumdeko besonders schön in Szene gesetzt werden. Ein zeitlos schönes und elegantes Trockenblumen-Gesteck, das du kinderleicht selbst arrangieren kannst. Der Holzständer hat 11 Bohrungen mit je 5 mm Durchmesser, in denen einzelne Trockenblumen aufrecht stehen können. Die Löcher haben auch Platz für mehr als eine Trockenblume – je nach Stärke des Stiels. Der Vorteil gegenüber einer Vase ist, dass jede einzelne Blume aufrecht steht und gut zu sehen ist. Das ergibt ein tolles Bild, das ein bisschen an eine bunte Blumenwiese erinnert. Das Shabby Chic Flowergram eignet sich toll als Tischdekoration.


Tipp: Gestalte und Arrangiere deine Trockenblumen-Stiele in unterschiedlichen Höhen – das macht es spannend und schön! Lass dich gerne von unseren Bildern inspirieren.


In unserem Shop gibt es das Set Flowergram plus Trockenblumen. Die Trockenblumen verpacken wir seperat und du kannst sie dann kreativ kürzen und drapieren. Wir versenden nach Möglichkeit alles in einem Paket an dich.


Im Paket

• ein rechteckiger Holzständer für Trockenblumen mit 11 Bohrungen mit je 5 mm Durchmesser

• Material: 100% Kiefernholz

• Maße: 21 x 4 x 5 cm

• Plus Trockenblumen: Lagurus, Weizen, Nigella, Miscanthus Mix (wie auf dem Foto)


>>> Trockenblumen Flowergram im Shop


Tag 9: Naturgrüner Weizen – einfach schön


Der Wind weht über die Felder. Er streift die Ähren und biegt sie sanft. Wogende Weizenfelder sind für Naturliebhaber ein wunderbares Schauspiel. Auch in Trockenblumensträußen entfalten Weizen seine ganze natürliche Schönheit. Die Ähren haben charakteristische, kleine Härchen und bringen Leichtigkeit und Fülle in dein Trockenblumen-Arrangement. Das naturgrüne Getreide gehört zu den Süßgräsern und glänzt getrocknet in jedem Strauß.


Weizen ist nach Mais das meistangebaute Getreide der Welt. Das „weiße“ Getreide wurde vor rund 8.000 Jahren aus verschiedenen wilden Arten in Persien gekreuzt und kultiviert. Heute entfallen fast 30 Prozent des globalen Weizenhandels auf Russland und die Ukraine. Der Angriff von Russland gegen die Ukraine blockieren aktuell die Weizenexporte beider Länder. Die Preise für Weizen explodieren. Stabil bleibt noch unser Angebot an naturgrünem Weizen. Ob zehn Stiele für den grazilen Strauß oder ein ganzer Bund fürs üppige Arrangement – Weizen ist immer eine Augenweide.


>>> Naturgrüner Weizen im Shop


Tag 10: Trockenblumen Strauß in Naturtönen – fix und fertig


Lagurus, Phalaris, Weizen, Flachs – Trockenblumen in Naturtönen sind aktuell der Renner. Dezent entfalten Natursträuße ihre ganze Kraft. Wer es einfach und schön mag, greift zu vorgefertigten Sträußen. Boho Style in Naturtönen, Hellbraun. Eine tolle Kombination in beliebten Naturtönen. Ein kleiner Strauß als Geschenk, Mitbringsel oder als Deko für die Vase zuhause. Jeder Strauß füllt dekorativ eine kleine Vase.



Jeder Mix ist anders, aber immer natürlich schön. Die Stiel sind 50 bis 60 cm lang. Du kannst sie auf deine Wunschlänge kürzen. Da wir die Sträuße immer neu binden und nicht immer alle Blumen verfügbar sind, können die Sträuße variieren. Das Volumen bleibt aber immer gleich.


TIPP: Du kannst den Strauß auch auseinander machen und neu binden oder einzelne Stiele auf zwei Vasen aufteilen – lass deiner Kreativität freien Lauf! Der Strauß ist recht eng gebunden, löse das Band und drapiere die Stiele locker in deiner Vase – so gewinnt der Strauß an Fülle und Volumen. Stell dir zusätzlich zu dem Strauß deinen eigenen Trockenblumen-Mix zusammen und zahle nur einmal Versandkosten für deine ganze Bestellung aus unserem Shop! Da es sich um Naturprodukte handelt, können sie hinsichtlich ihrer Farbe, Form und Größe sowohl von der Abbildung als auch der Beschreibung abweichen – jede Trockenblume ist anders.


>>> Trockenblumen Strauß im Shop


Tag 11: Weiße Distel – bestechend schön


Sie sticht. Das ist der erste Gedanke, den die meisten mit dem Wort Distel verbinden. Und tatsächlich sind die Blätter, Triebe oder Blütenstände mit kleinen Dornen überzogen. Das Wort Distel stammt aus dem Indogermanischen und steht für spitz oder stechen. Als Trockenblume macht die Distel eine sanfte Figur. Die gebleichte, weiß-creme farbige Distel ist eine extravagante und besondere Trockenblume. Sie hat einen stabilen Stiel und auch die Blüte ist "fest" und bleibt so immer in Form. Durch die prachtvolle, große und stabile "Blüte" eignet sich die Distel toll als Highlight in jedem Trockenblumen-Strauß oder im Gesteck. Aber auch drei oder fünf Disteln in einer schönen Vase sind ein echter Hingucker auf dem Sideboard, dem Tisch oder auf der Fensterbank.


Übrigens sind die meisten Disteln verwandt mit Astern, Dahlien, Gänseblümchen, Löwenzahn, Margeriten und Sonnenblumen. Oder mit Dill, Fenchel, Karotte, Kerbel, Koriander, Petersilie und Schierling. Disteln können in trockenen oder sumpfigen Regionen wachsen, aber auch hoch oben in bergigen Gefilden.


Die weiße Distel kannst du wunderbar mit naturfarbenen oder braunen Tönen kombinieren, etwa mit Ruscus, Miscanthus und Craspedia. Stell dir deinen Traum-Trockenblumenstrauß selbst zusammen.


>>> Weiße Distel im Shop


Tag 12: Trockenblumen Bilderrahmen – glasklarer Blickfang


Es muss nicht immer in der Vase sein. Auch in einem Bilderrahmen zeigen Trockenblumen ihre ganze Schönheit. Wer Lust auf ein Gesamtkunstwerk hat, liegt bei unserem modernen Herbarium genau richtig. Der hochwertige Holzrahmen ist 24,5 cm hoch und 18 cm breit. Zwischen den zwei Glasscheiben sind Blumen und Gräser gepresst. Miscanthus, Lavendel, Lagurus und Weizen bilden hinter dem Schaufenster ein sehenswertes Ensemble an Trockenblumen. Der Rahmen lässt sich als natürliches Kunstobjekt an die Wand hängen oder auf ein Sideboard oder ins Regal stellen. Jedes Arrangement ist ein Unikat.


>>> Trockenblumen Bilderrahmen im Shop


Tag 13: Flachs – das silberne Kügelchen Gras


"Ohne Flachs“ bedeutet umgangssprachlich „ohne Spass“, Die Redensart stammt aus der Zeit, als vor allem Frauen die Kulturpflanze Flachs zu Leinenfasern verarbeiteten. Die eintönigen Arbeit des Flachsens vertrieben sich die Arbeiterinnen damit, sich gegenseitig aufzuheitern. Für gute Laune sorgt heute Flachs als Trockenblume. Die Sträucher haben kleine Kügelchen als Blüte. In silbern sind sie ein Highlight für jede Vase. Ob als solitärer Bund oder in Kombination mit anderer Trockenblumen, etwa Miscanthus, Lagurus und Ruscus – Flachs bringt immer Glanz in dein Zuhause.


>>> Flachs im Shop


Tag 14: Wie lange halten Trockenblumen?


Während Schnittblumen meist schon nach ein paar Tagen welk werden, sind Trockenblumen monatelang haltbar. Härtere Arten wie etwa Weizen schaffen locker zwei bis drei Jahre. Vorausgesetzt für eine lange Haltbarkeit ist der richtige Showroom. Das Badezimmer eignet sich weniger dafür, da Feuchte den Trockenblumen nicht gut tut. Ebenso wenig mägen sie direkte Sonneneinstrahlung und pralle Hitze. Aber du findest in deiner Wohnung bestimmt einen schönen Platz, an dem die Trockenblumen sich wohlfühlen und richtig lang zur Geltung kommen. Da Trockenblumen pflegeleicht sind und keine Wasser brauchen, kann Gießen entfallen.


Wenn dir ein oder mehr